Juvenile Stimmstörung (Mutationsstimmstörung)

Unter einer Mutationsstimmstörung wird eine Stimmstörung verstanden, die während des Stimmbruchs im Jugendalter auftritt. Der physiologische Stimmwechsel wird durch psychogene und hormonelle Faktoren beeinträchtigt. Es können aber auch körperliche Aspekte, wie z.B. das falsche Zusammenspiel der Kehlkopfmuskulatur oder ein zu schnelles Kehlkopfwachstum, Grund für eine kindliche Stimmstörung sein.